DAS SIND DIE BERLIN-HIGHLIGHTS 2017

In der deutschen Hauptstadt ist immer etwas los, zu jeder Tageszeit, an jedem Tag im Jahr: Veranstaltungen, Highlights, Entertainment und Kultur. Berlin ist 365/24. Und häufig lohnt es sich ganz besonders, in die Hauptstadt zu kommen. Wir zeigen Ihnen, wann. Finden Sie Ihr persönliches Highlight 2017.

Glamourös The One Grand Show im Friedrichstadt-Palast

Atemberaubende Show-Acts, verblüffende Illusionen und 500 extravagante Kostüme von Star-Designer Jean Paul Gaultier: Das ist „THE ONE Grand Show“ im Berliner Show-Palast. Der Friedrichstadt-Palast stößt in neue Dimensionen des Erlebens vor. Erleben Sie eine der weltweit größten Shows auf der größten Theaterbühne der Welt.
Graffiti Meneuse - © Friedrichstadt-Palast, Foto: Tobias Schwarz/AFP
TICKETS BUCHEN

Fürstlich: Pückler. Babelsberg – Der grüne Fürst und die Kaiserin

Rauschende Wasserfälle, stille Seen, anmutige Brunnen - der nach den Ideen Pücklers gestaltete Park rund um das Schloss Babelsberg präsentiert sich 2017 saniert und in neuem Glanz. Dies nimmt die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten zum Anlass, um dem exzentrischen Gartenkünstler eine Ausstellung im Schloss zu widmen. Durch die großen Fenster des Schlosses bieten sich den Besuchern faszinierende Ausblicke auf die wiederhergestellten Schlossterassen und die Potsdamer Parklandschaft.
Schloss Babelsberg - ©SPSG, Foto: Leo Seidel; ©SPSG, Foto: Wolfgang Pfauder
Buchen

Farbenprächtig Die Internationale Gartenausstellung

Plattenbau trifft auf Blumenmeer? Die exotischen Gärten der Welt in Marzahn-Hellersdorf sind schon seit ein paar Jahren ein besonderer Geheimtipp für Gartenfreunde und Naturliebhaber. Zum wahren Blütenmeer wird der Bezirk, wenn im April 2017 die IGA eröffnet. Eine Fahrt mit der ersten Seilbahn Berlins oder ein Aufstieg in den Wolkenhain versprechen spektakuläre Aussichten.
IGA-Seilbahn - © Foto: Dominik Butzmann
TICKETS BUCHEN

Lebensgefühl LIKE BERLIN – Die Show im Wintergarten Varieté

Die beste Art, den Puls Berlins zu spüren: LIKE BERLIN. Der Wintergarten, Berlins legendäres Show-Bühne, bietet ein Feuerwerk aus Berlin-Sound, wilder Artistik und Weltstadt-Atmosphäre. Hier wird eine Infusion Berliner Lebensgefühl verabreicht und eine Mischung aus ausgefallener Artistik und rauem Berliner Humor geboten. Entdecken Sie den einzigartenartigen „Berlin-Code“ und gehen Sie auf die Suche nach der DNA der Hauptstadt.
© Wintergarten
TICKETS BUCHEN

Ungeheuerlich Tristan im Naturkundemuseum

Vorname: Tristan-Otto; Alter: 66 Millionen; Größe: ca. 4 Meter: Ein Tyrannosaurus Rex ist derzeit der unbestrittene Publikumsliebling im Berliner Museum für Naturkunde. Sein schwarz schimmerndes Skelett gilt als eines der weltweit am besten erhaltenen Exemplare. Besonders gut erhalten ist auch der mehrere hundert Kilogramm wiegende Schädel mit den rund 12 Zentimeter langen Zähnen. Auch so lächelt Berlin.
Naturkundemuseum - ©2016 Scholvien
TICKETS BUCHEN

BUNT Gallery Weekend

Das letzte Aprilwochenende in Berlin steht ganz im Zeichen der zeitgenössischen Kunst. Dann öffnen zahlreiche Berliner Galerien ihre Türen zum Gallery Weekend. Sammler, Kuratoren und Kunstbegeisterte aus der ganzen Welt zieht es in die deutsche Hauptstadt, um die Werke von bekannten Künstlern und vielversprechenden Newcomern zu entdecken. Was einst als Privatinitiative begann, ist heute eine Veranstaltung, die Kunstfreunde auf keinen Fall verpassen sollten. Der Eintritt ist frei.
© Foto: Marco Funke
mehr infos

Revolutionär Ausstellung “Der Luthereffekt” im Martin-Gropius Bau

„Hier stehe ich. Ich kann nicht anders“. Ob Luther diese Worte vor 500 Jahren wirklich gesprochen hat, ist fraglich. Unstrittig ist jedoch, dass der Mönch aus Wittenberg mit seinen Thesen die Welt veränderte. Das Deutsche Historische Museum in Berlin und der Martin-Gropius-Bau begeben sich in ihrer Ausstellung zum Jubiläumsjahr auf die Suche nach dem Luthereffekt – in Deutschland aber auch in den USA, in Südkorea und Tansania.
Martin Luther in der Amtstracht des evangelischen Geistlichen – © Deutsches Historisches Museum Berlin
Tickets Buchen

Strahlend Eröffnung der Staatsoper

Ein Solitär kehrt zurück: Nach mehrjähriger Restaurierung eröffnet am 3. Oktober 2017 die Staatsoper Unter den Linden. Das berühmte Haus unter den Linden, eine der traditionsreichsten Bühnen von internationalem Rang, begeistert seine Besucher dann mit einer hervorragenden neuen Akustik, modernster Bühnentechnik und einem vergrößerten Zuschauerraum. Die erste Eröffnung des berühmten Opernhauses fand übrigens bereits 1742 statt. Tickets sind ab Sommer 2017 buchbar.
Staatsoper - © visitberlin, Foto: Wolfgang Scholvien
TICKETS buchen

Hochprozentig SCOTCH & SODA – Circus. Jazz. Served straight up! im Chamäleon Theater

Hochkarätige Artistik, waghalsige Kunststücke und jede Menge gute Laune im historischen Ballsaal im Herzen Berlins. SCOTCH & SODA ist Zirkus und Jazz, einfach geradeheraus, unverfälscht. Begegnen Sie einer Bande ungestümer Außenseiter, die kein Morgen kennen: Tollkühne Akrobaten treffen auf furiose Jazz Musiker der Uncanny Carnival Band. Kommen Sie zum Staunen, Lachen und Mittrinken! Das Chamäleon Theater läd Sie ein zur schrägsten Zirkusparty, die Berlin je gesehen hat.
© Sean Young
Ticket Buchen

Beschwingt Classic Open Air auf dem Gendarmenmarkt

Sie lieben Filmmusik? Sie mögen italienische Opern? Vielleicht hören Sie gern Klavierkonzerte? Was auch immer sie bevorzugen – so wie beim Classic Open Air auf dem Gendarmenmarkt haben Sie Ihre Lieblingsmusik bestimmt noch nie erlebt. Auf einem der schönsten Plätze Berlins, mit ungewöhnlichen Künstlern, einem begeisterten Publikum und atemberaubenden Inszenierungen aus Licht, Klängen und Feuerwerk.
Classic Open Air - © Foto: DAVIDS/Darmer
TICKETS BUCHEN

KLASSIK-EVENTS IM BERLIN STYLE

Berlin ist Klassik-Hauptstadt. Hier können Sie Orchester von Weltrang hören, Tanztheater der Extraklasse erleben oder sich eben mal in die goldene Vergangenheit der 20er Jahre zurückversetzen lassen. Klassik in Berlin geht aber auch noch ganz anders: zum Beispiel raus aus dem Konzertsaal und hinein mitten ins Orchester. Oder zum Kaffee ins Konzerthaus – und um Mitternacht in die Oper. Lassen Sie sich überraschen.

Espresso-Konzerte im Konzerthaus Berlin

Eine Art moderne Version der Kaffee-Kantate sind die Espresso-Konzerte im Berliner Konzerthaus. Jeden Mittwoch gibt es am Gendarmenmarkt 45 Minuten lang Musik vom Feinsten und dazu Espresso in der Atmosphäre eines legendären Musikhauses. Zu hören sind Musiker aus den Reihen des Konzerthaus-Orchesters oder herausragende junge Talente der Berliner Klassik-Landschaft.
Espresso Konzerte - © Foto: Promo/Konzerthaus Berlin
Tickets Buchen

Nachtkonzert mit Saxophon in der Komischen Oper Berlin

Kammermusik zu später Stunde – dafür stehen die Nachtkonzerte in der Komischen Oper. Nachtkonzert Nummer 4 widmet sich dem Saxophon. Musikalisch bewegt sich der Abend irgendwo zwischen Covent Garden und Broadway, von der Musik Georg Friedrich Händels bis zu George Gershwin, von den Jazzklassikern Nikolai Kapustins bis zu Werken der amerikanischen Saxophon-Legende Rudy Wiedoeft.
Nachtkonzert 4 – Sax in the City - © Foto: Jan Windszus Photography
Tickets Buchen

Museumskonzert: Klassik im Bode-Museum

Gehen Sie gerne ins Konzert? Oder lieber ins Museum? In Berlin können Sie beides machen – und das am gleichen Abend. Genießen Sie ein kurzes abendliches Konzert mit den Musikern der Staatskapelle Berlin im Goeblin-Saal des Bodemuseums auf der Museumsinsel. Danach können Sie die Gelegenheit nutzen, das weltberühmte Museum zu besuchen, seine Sammlungen zu entdecken und sich auf die Suche nach dem „Kunstwerk des Tages“ zu begeben.
Museumskonzerte - © Foto: Thomas Bartilla
Tickets Buchen

West-Eastern Divan Orchestra & Daniel Barenboim im Pierre-Boulez-Saal

Als Ort für das „Denkende Ohr“ bezeichnet Staatsoperndirigent Daniel Barenboim den Pierre-Boulez-Saal, den jüngsten Neuzugang in der Berliner Konzert-Landschaft. Was er damit meint, können Sie bei den den Konzerten Barenboims mit dem West-Eastern Divan Orchestra erleben. Hören Sie die letzten drei Sinfonien von Wolfgang Amadeus Mozart und erleben Sie einen Raum, dessen Akustik perfekt auf die jeweilige Musik abgestimmt ist.
© Foto: Monika Ritterhaus
Tickets Buchen

Staatsballett Berlin: Duato | Shechter in der Komischen Oper Berlin

Nacho Duato und Hofesh Shechter, zwei internationale Größen des Tanztheaters, gestalten im Frühjahr gemeinsam atemberaubende Inszenierungen an der Komischen Oper Berlin. Shechter, weltweit gefeiert für seine spektakulären und exzessiven Choreografien, gestaltet das tänzerische Frauensextett „The Art of Not Looking Back“. Dazu kommt unter dem Titel „Erde“ eine Neukreation Nacho Duatos, der mit dem Staatsballett neue ästhetische Grenzen auslotet.
© Foto: Fernando Marcos
TICKET BUCHEN

Heute Nacht oder nie in der Komischen Oper Berlin

Er schrieb Hits für Marlene Dietrich, spielte mit Max Reinhard  - kurz: er gehörte zu den Großen der Weimarer Republik - der Misha Spoliansky. „Heute Nacht oder nie“, eine opulente Nummernrevue rund um Berliner Typen der Zwanziger Jahre, ist eine einzige Hommage an den jüdisch-russischen Komponisten und Musiker. Tauchen Sie mit dem Ensemble der Geschwister Pfister ein in eine längst vergangene Welt mit unvergesslichen Melodien.
Heute Nacht oder nie - © Foto: robert-recker.de
TICKET BUCHEN

Ligetis »Le Grand Macabre« mit Simon Rattle und Peter Sellars in der Philharmonie Berlin Sellars

Was kommt heraus, wenn Peter Sellars als Regisseur, Sir Simon Rattle als Dirigent und die Berliner Philharmoniker gemeinsam arbeiten? Das können Besucher der Berliner Philharmonie im Februar 2017 erleben. Mit einem illustren Sängerensemble wird György Ligetis aberwitzige Oper "Le Grand Macabre" auf die Bühne gebracht, eine Groteske auf den Krieg, kombiniert mit absurdem Theater, mittelalterlichem Totentanz und absurdem Theater.
Peter Sellars - © Berliner Philharmonie, Foto: Monika Rittershaus
TICKET BUCHEN

Education-Projekt, Dirigent: Simon Rattle in der Philharmonie Berlin

T-Shirt statt Frack, Schule statt Konzerthaus: Die Berliner Philharmoniker erinnern mit ihrem Education daran, dass Musik kein Luxus ist, sondern ein Grundbedürfnis. In den Veranstaltungen dieser speziellen Programmreihe musizieren Laien und Profis gemeinsam. Erleben Sie die verbindende und berührende Magie von Musik.
Sir Simon Rattle,Education - © Berliner Philharmonie, Foto: Monika Rittershaus
TICKET BUCHEN

Ball im Savoy in der Komischen Oper Berlin

Legendäre Partys, schrille Figuren, mitreißende Tanz-Rhythmen – mit der Operette „Ball im Savoy“, geschrieben 1932 vom jüdisch-ungarischen Komponisten Paul Abraham, lässt die Komische Oper das rauschhafte Lebensgefühl der goldenen Zwanziger Jahre in Berlin auferstehen. Lassen Sie sich ein auf ein fulminantes Bühnenspektakel in der Inszenierung von Barrie Kosky und erleben Sie die drei großen Operetten-Diven unserer Tage: Dagmar Manzel, Katharine Mehrling und Helmut Baumann.
Ball im Savoy - © Foto: Iko Freese/drama-berlin.de
TICKET BUCHEN

Sacre - Sasha Waltz & Guests in der Staatsoper im Schillertheater

Frühling und Erwachen, Ritual und Opfer, Melodie und Bewegung: Igor Strawinskys »Le Sacre du Printemps« in der mitreißenden Choreographie von Sasha Waltz verspricht Emotionen pur. Zu sehen ist Strawinskys Schlüsselwerk der Moderne in der Staatsoper im Schillertheater in Kombination mit der Scène d'Amour aus »Roméo et Juliette« von Hector Berlioz und einer Choreographie zur Musik »L'Après-midi d'un faune« von Claude Debussy.
L'Après-midi d'un faune - © Foto: Bernd Uhlig
TICKET BUCHEN

2 x hören im Konzerthaus Berlin

Musik ist eine „universelle Sprache“, hat Franz Liszt einmal gesagt. Wie wir Musik wahrnehmen, können Sie in der Konzertreihe „2 x hören“ im Berliner Konzerthaus herausfinden. Lassen Sie sich zuerst ohne Einführung und Programmheft auf ein klassisches oder zeitgenössisches Werk ein. Und hören Sie es nach einer Erläuterung durch die Künstler und Moderatoren über die Hintergründe der Musik ein zweites Mal. Was nehmen Sie jetzt wahr? Hören Sie lieber zweimal.
© istock.com, Foto: cyano66
TICKET BUCHEN

Mittendrin im Konzerthaus Berlin

Nehmen Sie doch einfach mal neben den Bratschen Platz! Oder lieber zwischen den Trompeten? Vielleicht wollten Sie dem Schlagzeuger schon immer einmal ganz genau auf die Finger schauen? In den Mittendrin-Konzerten des Konzerthauses ist das möglich. Statt auf der Bühne sitzt das Orchester im Zuschauerraum zwischen den Besuchern. Mittendrin erleben Sie Chefdirigent Ivan Fischer – der nach dem Konzert auch gerne Fragen beantwortet.
Mittendrin - © Foto: Frank Löschner
TICKET BUCHEN

STADT DER MUSEEN, STADT DER KUNST

Von weltberühmten Sammlungen über moderne Kunst, Fotografie und Design bis hin zu Naturwissenschaft und Technik: Berlins Museums- und Ausstellungslandschaft ist so vielfältig wie die Stadt selbst. Der Nofretete einen Besuch im Ägyptischen Museum abstatten? Auf den Spuren der Berliner Mauer wandeln? Oder die Museumslandschaft bei Nacht entdecken? All das ist möglich in Berlin. - Sie haben die Wahl!

Ägyptisches Museum und Papyrussammlung im neuen Museum

Das Neue Museum präsentiert Ihnen eine Ausstellung in bislang nie gezeigtem Ausmaß: über 2.500 Exponate zur ägyptischen Kultur werden auf mehr als 3.600 Quadratmetern ausgestellt. Sarkophage aus Stein, Kunst auf Papyri und altägyptische Skulpturen geben einen Einblick in die Kontinuität und den Wandel der altägyptischen Kultur über vier Jahrtausende sowie in die Kulturgeschichte des antiken Sudan. Ein Highlight der Ausstellung ist unumstritten die Büste der Nofretete.
© Staatliche Museen zu Berlin, Ägyptisches Museum und Papyrussammlung / Sandra Steiß; CC NC-BY-SA
Tickets buchen

Vorderasiatisches Museum im Pergamonmuseum

Das Vorderasiatische Museum ist neben dem Louvre und dem British Museum eines der bedeutendsten Museen orientalischer Altertümer der Welt. Hier treffen Sie auf das alte Babylon, Sumer und Assyrien. Die Ausstellung zeigt Ihnen weltberühmte Stücke, die im Anschluss an ihre Ausgrabungen nach Berlin kamen. Auf 2.000 Quadratmetern verteilt, erwarten Sie die riesigen, in kräftigen Farben gestalteten Prachtbauten Babylons. Hingucker seit tausenden von Jahren sind das Ischtar-Tor und die Prozessionsstraße mit ihren leuchtend-blau glasierten Kacheln.
Bild © bpk / Vorderasiatisches Museum, SMB, Foto: Olaf M.Teßmer
Tickets buchen

Die Gedenkstätte Berliner Mauer

1,4 Kilometer Berliner Geschichte: Im Herzen der Hauptstadt erinnert die eindrucksvolle Gedenkstätte Berliner Mauer an die einstige Teilung. Direkt am ehemaligen Grenzstreifen Bernauer Straße erstreckt sich das letzte Mauerstück, das samt Wachturm noch erhalten ist. Im dazugehörigen Dokumentationszentrum haben Sie die Möglichkeit, mehr über die Geschichte des Mauerbaus und die Situation in der geteilten Stadt zu erfahren. Der Eintritt ist frei.
© visitBerlin, Foto: Dagmar Schwelle
MEHR INFOS

Open-Air-Ausstellung Revolution und Mauerfall

Die Open-Air-Ausstellung Revolution und Mauerfall dokumentiert die wichtigsten Stationen der Friedlichen Revolution in der DDR. Anhand von Bildern im Großformat, Plakaten, Dokumenten und Filmen werden auf dem Gelände der einstigen Stasi-Zentrale die einzelnen Stationen von den Anfängen der Proteste, über den Mauerfall bis hin zur deutschen Einheit dargestellt. Der Eintritt ist frei.
© Robert-Havemann-Gesellschaft, Foto: Oana Popa
MEHR INFOS

Total Records Vinyl & Fotografie im C/O Berlin

Die Beatles auf dem Zebrastreifen, Nirvanas schwimmendes Baby oder Grace Jones in sportlicher Manier – Plattencover bleiben im Gedächtnis, manchmal sogar mehr als die Songs selbst. Die Total Records Vinyl & Fotografie Ausstellung im C/O Berlin zeigt Ihnen legendäre Fotokunst aus der Musikgeschichte.
© Sängerin Grace Jones fotografiert von Jean-Paul Goude – © Island Records
TICKETS BUCHEN

Museum Barberini in Potsdam

In direkter Nähe zum Potsdamer Stadtschloss öffnete am 21.Januar 2017 das Museum Barberini seine Pforten. Mit dem Museum wurde der im Zweiten Weltkrieg zerstörte Palast Barberini mit historischer Fassade wiederaufgebaut. Zum Auftakt gibt es gleich zwei Eröffnungsausstellungen: „Klassiker der Moderne. Liebermann, Munch, Nolde, Kandinsky“ und „Die Kunst der Landschaft“ mit Werken von Claude Monet bis Gustave Caillebotte.
Ausstellungsansicht "Impressionismus. Die Kunst der Landschaft" mit Claude Monets Seerosen - © Museum Barberini, Foto: Helge Mundt
TICKETS BUCHEN

VERMISST Der Turm der blauen Pferde von Franz Marc im Haus am Waldsee

Was geschah mit Franz Marcs Meisterwerk „Der Turm der blauen Pferde“? Zwölf zeitgenössische Künstler gehen dem Verbleib des Gemäldes auf den Grund. Kunstformen von Malerei bis Installation ergründen das Geheimnis und werfen neue Fragen auf – ein ungelöster Kriminalfall aus Perspektive der Gegenwartskunst. Ort ist das Haus am Waldsee.
verschollenes Gemälde© bpk – Bildagentur für Kunst, Kultur und Geschichte
MEHR INFOS

Juergen Teller. Enjoy Your Life! Im Martin-Gropius-Bau

Er zählt zu den gefragtesten Fotografen der Gegenwart: Der Martin-Gropius-Bau präsentiert Juergen Teller vom 20.April an mit rund 250 seiner Arbeiten. Ende der Achtzigerjahre begann der deutsche Künstler für Musik- und Modemagazine zu fotografiert. Zu seinen berühmten Modellen zählen Nirvana, Kate Moss und Vivienne Westwood. Seine Fotoobjekte inszeniert Teller mit einer vermeintlichen Beiläufigkeit, und schafft so eine unverkennbare Bildsprache.
Foto: David Ertl, 2016 © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH
Tickets Buchen

Sigmar Polke – Die Editionen im me Collectors Room Berlin

Sigmar Polke gilt als bedeutende Künstlerfigur und als Meister der Experimentierfreude. Gemälde aus Uran oder Meteoritenstaub machen ihn zu einem Alchemisten der Kunst. Sein umfangreiches Editionswerk wird mit 200 Arbeiten im me Collectors Room ausgestellt: Drucke, Collagen und Bücher sprechen von Polkes Auseinandersetzung mit der Welt und sich selbst.
Sigmar Polke, Freundinnen II, 1967 © The Estate of Sigmar Polke, Cologne, VG Bild-Kunst, Bonn 2016, Photo baumann fotostudio gmbh
MEHR INFOS

Things to Come – Science • Fiction • Film im Deutsche Kinematik - Museum für Film und Fernsehen

Die Zukunftswelt in DISTRICT 9, INTERSTELLAR, ECHTE MENSCHEN oder EXTANT - real, wissenschaftlich unbegründet oder bereits eingeholt? In diesen Filmen lassen sich zahlreiche Bezüge zu aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen erkennen. Anhand von aufwendigen Installationen und Set Designs stellt das Museum für Film und Fernsehen die Vision von morgen ins Rampenlicht und bietet damit auch einen Blick auf die Ängste und Hoffnungen von heute.
Abb.: © Johan Paulin, SVT und Matador Film Produktion
MEHR INFOS

20 Jahre Lange Nacht der Museen

Machen Sie Ihre Nacht zu einem besonderen Event: Die Lange Nacht der Museen in Berlin bietet Ihnen Einblicke in die schönsten Museen der Stadt zu ungewohnter Stunde. Werden Sie zum Nachtschwärmer und erleben Sie das Kunst- und Kulturangebot der Hauptstadt, weltbekannte Ausstellungen und beeindruckende Orte, wenn andere längst schlafen gehen. Ein genauer Termin folgt in Kürze.
Kulturprojekte Berlin, Foto: Sergej Horovitz
MEHR INFOS

Licht! Fotografie am New Bauhaus Chicago / Bauhaus-Archiv

László Moholy-Nagy gründet vor 80 Jahren das New Bauhaus in Chicago. Damit einher geht die Gründung des Institute of Design. Heute präsentiert das Bauhaus-Archiv Werke aus der revolutionären Kunstschule. Im Vordergrund steht dabei das Spiel von Licht und Schatten. Stimmen Sie sich mit Fotografien, Filmen und Dokumenten auf 100 Jahre Bauhaus in 2019 ein.
Nathan Lerner, Eye on Nails, 1940 Bauhaus-Archiv Berlin © Kiyoko Lerner
MEHR INFOS

1917. Revolution. Russland und Europa / Deutsches Historisches Museum

100 Jahre liegt die Russische Revolution nun schon zurück. Begeben Sie sich ab Oktober auf eine Reise in die Vergangenheit. In einer aufschlussreichen Ausstellung werfen Sie im Deutschen Historischen Museum einen Blick auf die Revolution in Russland und deren Folgen für Europa.
Die Internationale, Otto Griebel © DHM
MEHR INFOS

REISEANGEBOT: ES IST ZEIT FÜR BERLIN

Nehmen Sie sich Zeit – für unvergessliche Erlebnisse, für große Kultur, für das bunte Angebot Berlins. Mit dem Bahnhit reisen Sie entspannt und kostengünstig in die deutsche Hauptstadt, wohnen Sie in den schönsten Hotels der Stadt und genießen Sie vier Tage lang die unverwechselbare Atmosphäre Berlins.

Reiseangebot

IHRE 4-TÄGIGE STÄDTEREISE NACH BERLIN

Mit dem Bahnhit zum besten Preis
  • 3 Nächte in ausgewählten Top-Hotels, inklusive Frühstück
  • deutschlandweite An- und Abreise ohne Aufpreis im ICE und ICE-Sprinter
  • wahlweise Buchung der 1. oder 2. Klasse
  • freie Zugwahl am An- und Abreisetag
4 Tage
schon ab
159 €
DETAILS & BUCHEN

UNSERE LIEBLINGSORTE FÜR
KLASSIK IN BERLIN

Wo hören Sie am liebsten Musik? Freuen Sie sich eher auf die trauliche Atmosphäre in einem ungewöhnlichen Kammermusiksaal? In einem großen Kirchenschiff? Oder genießen Sie die perfekte Akustik in einem der weltberühmten Opern- und Konzerthäuser? Wir stellen Ihnen die Lieblingsorte der Berliner vor.

Darf's noch etwas

mehr Berlin sein?

visitBerlin.de

KONTAKT

IHR PERSÖNLICHER REISEBERATER: BERLIN SERVICE CENTER 030 – 25 00 24 64
Logo: visit Berlin
BERLIN 365/24 – DAS IST PULSIERENDES LEBEN RUND UM DIE UHR. IN DER DEUTSCHEN HAUPTSTADT IST IMMER ETWAS LOS, ZU JEDER TAGESZEIT, AN JEDEM TAG IM JAHR: VERANSTALTUNGEN, HIGHLIGHTS, ENTERTAINMENT UND KULTUR. BERLIN IST UNVERWECHSELBAR – ENTDECKEN SIE MIT UNS EINE SPANNENDE WELTOFFENE METROPOLE. WILLKOMMEN IN BERLIN!